Gruppenarbeit = kooperatives Lernen?

Häufig wird unter Gruppenarbeit auch direkt kooperatives Lernen verstanden. Die Autoren Johnson/Johnson haben gezeigt, dass die Methoden des kooperativen Lernens auf der Theorie der sozialen Interdependenz basieren.

Theorie der sozialen Interdependenz

In Gruppen können unterschiedliche Abhängigkeitsverhältnisse herrschen.

Positive Abhängigkeit herrscht, wenn das gemeinsame Ziel der Gruppe nur durch Kooperation der einzelnen Gruppenmitglieder erreicht werden kann und ist konstruktiv für das Gruppenhandeln.

Negative Abhängigkeit: das Ziel der Gruppenmitglieder kann nur in Konkurrenz zu anderen erreicht werden, weshalb versucht wird, diese am Erreichen ihrer Ziele zu hindern.

Fehlt jegliche Abhängigkeit, können die Ziele auch individuell erreicht werden und es bedarf keiner Gruppe.

Daraus lässt sich ableiten, dass positive Abhängigkeit und Kooperation ein grundlegendes Element kooperativen Lernens ist, um das Lernen konstruktiv zu gestalten.

Wenn du dich über die grundlegenden Elemente kooperativen Lernens informieren möchtest, geht es hier entlang!

Quellen: [8]

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*